Aktuell

FIGURE. NO FIGURE. X.

Gruppenausstellung

5.2. – 18.4.2022
Zentrum für Aktuelle Kunst
Zitadelle

Am Juliusturm 64, 13599 Berlin Im Grenzbereich zwischen Figuration, Struktur, Systematik und Farbfeld positionieren sich die vier Malerinnen der Ausstellung “Figure. No Figure. X.”. Ihre Arbeiten entfalten ein ebenso gegensätzliches wie beziehungsreiches Feld zeitgenössischer Malerei, das sich gleichermaßen klassisch wie experimentell darstellt. Sowohl die konkrete Malerei von Verena Schirz-Jahn und die atmosphärisch verdichteten Arbeiten von Paola Neumann als auch die farbintensiven Figurationen von Anja Billing und die Strukturen erkundenden Bilder und Objekte von Salome Haettenschweiler setzen sich mit Traditionen der Malereigeschichte des 20. Jahrhunderts auseinander und reflektieren ihre wesentlichen Entwicklungslinien. Verbindend ist dabei das beständige Ausloten malerischer Freiräume innerhalb spezifischer Koordinatensysteme, die diese Traditionen und die vier Künstlerinnen prägen. Werden in einigen der ausgestellten Arbeiten die Referenzpunkte eindeutig erkennbar, so nehmen andere nur mittelbaren Bezug. Bei Anja Billing und Verena Schirz-Jahn wird das insbesondere motivisch und strukturell erkennbar, während Paola Neumann und Salome Haettenschweiler in ihrem fokussierten Umgang mit nur wenigen formalen Mitteln einer grundlegenden Auseinandersetzung mit der Farbe verpflichtet sind. Im Nebeneinander dieser nur scheinbar divergierenden “Handschriften” entwickelt sich ein gleichermaßen komplexes wie facettenreiches Bild zeitgenössischer malerischer Produktion.
Zentrum für Aktuelle Kunst
Blick in die Ausstellung